Häufige Fragen Ziegel

FAQs zum Baustoff Ziegel

Wir beantworten die meist gestellten Fragen


Das EDER Verkaufsteam profitiert von jahrelanger Erfahrung auf zahlreichen Baumessen und persönlicher Beratungen in der EDER BauSchau an. Häufig sind es folgende Fragen, welche unsere zukünftigen Häuslbauern interessieren:

 

Allgemeine FragenFragen zum Vollwertziegel

 

 

Allgemeines:

Was ist der Unterschied zwischen Plan- und Vollwertziegel?

EDER Planziegel haben eine exakt plangeschliffene Ober- und Unterseite und werden mit Planziegelmörtel vermauert. Das Ergebnis ist ein sauberes, optimal wärme- und schallgedämmtes Mauerwerk.

 

Die EDER Vollwertziegel sind mit Mineralwollflocken gefüllte Planziegel. Durch die Füllung mit Mineralwolle erreichen Sie noch bessere Werte bei allen mauerwerksrelevanten Eigenschaften, besonders bei Wärme- und Schallschutz.

 

Vorteil: Der EDER V38 (Wandstärke 38 cm) erreicht mit einem U-Wert von 0,16 den gleichen Wärmeschutz wie der EDERPLAN XP 50 plus bei einer Wandstärke von 50 cm. So kann wertvolle Wohnfläche, ohne Abstriche bei Wärme- und Schallschutz, gewonnen werden.

Wie läuft ein Hausbau zeitlich ab?

Wie ein Hausbau mit Ziegel idealtypischerweise abläuft, zeigen wir euch in unserem Bautagebuch.

 

Wir haben die Baumfamilie Springer im letzten Jahr beim Hausbau mit dem EDER V50 Vollwertziegel begleitet. Im Bautagebuch kann der Bauablauf inklusive aller Schritte von der Hausplanung bis hin zur Fertigstellung des Rohbaus nachgelesen werden.

Welche Vorteile habe ich beim Hausbau mit Ziegel?

Der Baustoff Ziegel überzeugt neben ausgezeichneten Werten bei Wärme- und Schallschutz, vollkommener Natürlichkeit und einem massiven, langlebigen Außenmauerwerk auch mit weiteren starken Argumenten:

 

  • Wärmeschutz ohne künstlicher Zusatzdämmung
  • Sicherheit
  • Flexibilität
  • Ruhiges Wohnen
  • Natürlichkeit
  • Herstellung

 

Mehr Informationen zu den Ziegelvorteilen finden Sie hier.

Ist der Baustoff Ziegel sommertauglich und wie verhält er sich bei Hitze und Kälte?

Behagliches Wohnen ist mit einem reinen Ziegelmauerwerk ohne künstlicher Zusatzdämmung möglich. Sowohl im Sommer als auch im Winter sorgt der Baustoff Ziegel für ein behagliches Raumklima und das ganz ohne zusätzlicher Dämmung.

 

Gemeinsam mit der Bauakademie Salzburg wurde ein Forschungsprojekt zum Thema Sommer- und Wintertauglichkeit des Ziegels durchgeführt. Mehr Informationen zu dem Projekt und die Ergebnisse finden Sie hier.

Was ist damit gemeint, dass der Ziegel "geringere Instandhaltungskosten" hat?

Die einschalige Ziegelwand gilt als sehr langlebig. Die Oberfläche der Wand bleibt trocken und bietet daher keinen Nährboden für Algen- oder Pilzwachstum. Wird die Fassade regelmäßig kontrolliert und kleine Schäden gleich ausgebessert, behält die Außenwand ihr Leben lang, also weit über 100 Jahre, ihre tollen Eigenschaften.

Welchen Vorteil hat der Deckelmörtel gegenüber dem Dünnbettmörtelverfahren?

 

 

Der EDER Planziegelmörtel besteht aus den natürlichen Bestandteilen Portlandzement und Kalkfeinsand und kann in 2 Verarbeitungsvarianten verwendet werden:

 

Dünnbettmörtelverfahren

  • Der Mörtel bleibt nur auf den Ziegelstegen haften.

 

Deckelmörtelverfahren

  • Der Mörtel wird deckelnd mittels Deckelmörtelrolle aufgetragen und legt sich wie ein Band zwischen die Ziegelreihen
  • Ziegel kraftschlüssig miteinander verbunden
  • durchgehender Mörtelfilm verschließt die Kammern einzelner Ziegel

 

Mehr Informationen zu dem EDER Planziegelmörtel und den Verarbeitungsverfahren

Vollwertziegel:

Wie kommt beim EDER Vollwertziegel die Füllung in den Ziegel?

 

Die im EDER Vollwertziegel eingefüllten Mineralwollflocken sind rein mineralisch und werden aus Basaltgestein erzeugt. Es kommen keine Zusatzstoffe wie Bindemittel oder Schadstoffe zum Einsatz. Diese Mineralwollflocken erfüllen höchste Ansprüchen und werden eigens für unseren Zweck hergestellt.

 

Die Produktion wird natürlich nach allen Vorschriften fremd- und eigenüberwacht. Das Verfüllen ist ein aufwendiger Prozess und unser gut gehütetes Betriebsgeheimnis – wir können nur so viel sagen, dass beim gesamten Prozess auf die Einhaltung aller ökologischen und gesundheitstechnischen Eigenschaften größt möglich geachtet wird. Es ist uns wichtig einen 100 % natürlichen, mineralischen Baustoff zu erzeugen, der durch die Summe seiner guten Eigenschaften zum EDER Vollwertziegel wird.

Wie verhalten sich Vollwertziegel bei Regen und Feuchtigkeit, kann die Füllung schimmeln?

Alle Wandbaustoffe sind generell in der Rohbauphase vor eindringendem Wasser zu schützen. Der EDER Vollwertziegel verhält sich wie andere Baustoffe und sollte bei Arbeitsunterbrechungen mit Folien oder Bitumenbahnen abgedeckt werden.

Sollte die Mineralwollfüllung trotzdem einmal nass werden, wird die Feuchtigkeit von der Ziegelhülle aufgenommen und durch die Kapillarwirkung nach außen transportiert.

 

Die Gefahr der Schimmelbildung ist nicht gegeben, da die Mineralwolle ebenso wie der Ziegelscherben keine organischen Bestandteile aufweist und dem Schimmelpilz somit kein Nährboden und Lebensraum zur Verfügung steht.

Wie sieht es mit der Entsorgung aus, müssen die Mineralwollflocken vom Ziegel getrennt werden?

Energiebewusstes Bauen, die nachhaltige Einsparung von CO2 und ein gesundheitlich unbedenklicher Wohnraum sind wichtige Themen beim Hausbau. Wir müssen jetzt in die energetische und nachhaltige Qualität neuer Gebäude investieren. Treibhausgasemissionen werden deutlich gesenkt, wenn Immobilien von Beginn an für eine längere Lebensdauer konzipiert werden und dafür hält der Ziegel zukunftsweisende Lösungen parat. Die in EDER VOLLWERTZIEGEL gefüllten Mineralwollflocken sind rein mineralisch und werden aus geschmolzenem Stein erzeugt, es kommen keine chemischen Zusatzstoffe oder Bindemittel zum Einsatz, daher kann man Bauschutt aus gefüllten Ziegel einfach als Baurestmasse entsorgen.

 

Die sortenreine Trennung ist auch bei unseren gefüllten Ziegeln jederzeit möglich. In Form von Windsichtern werden die eingefüllten Mineralwollflocken vom Ziegel getrennt. In Deutschland werden bereits etliche solcher Anlagen betrieben, bei uns ist eine solche Anlage in Planung.

Können EDER Vollwertziegel geschnitten werden und wie wird der Verschnitt entsorgt?

Die EDER Vollwertziegel können in alle Richtungen (Länge / Breite / Höhe) mit Alligatorsäge, Bandsäge oder Ziegelschneidemaschine problemlos geschnitten werden. Die gefüllten Ziegel können sowohl trocken, als auch nass geschnitten werden. Die Mineralwolle behindert die Schneidearbeiten nicht - sie lässt sich einfach mitschneiden und verfängt sich nicht im Sägeblatt.

 

Wir empfehlen eine Ziegelschneidemaschine mit Nassschnitt zu verwenden.

 

Da die EDER Vollwertziegel aus rein mineralischen Komponenten bestehen, kann der anfallende Verschnitt zusammen mit dem normalen Bauschutt entsorgt werden. Die Ziegelscherben und Mineralwolle müssen nicht getrennt werden.

Braucht man für das Mauerwerk mit Vollwertziegel noch eine zusätzliche Dämmung?

Nein. Mit den Vollwertziegel erreichen Sie einfach ein Mauerwerk im Passivhausstandard ohne zusätzliche Dämmung - hochwärmedämmend und wärmebrückenfrei. Herkömmliches Verputzen ist völlig ausreichend.

Vollwertziegel haben einen ausgezeichneten Schallschutz, warum ist das wichtig?

Schallschutz wird grundsätzlich in zwei verschiedene Bereiche eingeteilt. Zum einen soll die Wand vor Lärm von außen schützen, zum anderen den Lärm innerhalb von Gebäuden minimieren.

 

Schutz vor Außenlärm:

In ruhigen Wohnlagen stellt dieses Thema kein Problem dar. Der dort geforderte Schallschutz wird grundsätzlich mit EDER XP Planziegeln erreicht. Mit dem immer grösser werdenden Verkehrsaufkommen und der Verknappung von freien Bauplätzen wird jedoch immer häufiger auf lärmbelasteten Parzellen gebaut. Die EDER Vollwertziegel erreichen einen um ca. 9 dB höheren Schallschutz als ungefüllte Ziegel und können damit auch in diesen Zonen ein ruhiges Wohnen ermöglichen.

 

Schutz vor Lärm innerhalb von Gebäuden:

Im mehrgeschossigen Wohnbau ist der Schallschutz innerhalb vom Gebäude sehr wichtig und muss bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden. Der Schall breitet sich nicht nur durch die Wohnungstrennwände aus, sondern sucht auch über Flanken (wie z.B. die Anschüsse zu den Decken oder der Außenwand) seinen Weg. Schallmessungen haben gezeigt dass die EDER Vollwertziegel einen sehr positiven Einfluss auf diese Schalllängsleitung haben und ohne zusätzliche Maßnahmen ausgezeichnete Ergebnisse erzielt werden können.

 

Bei speziellen Schallschutzthemen empfehlen wir einen Experten bereits in der Planungsphase zu kontaktieren.

nach oben