Massive Bauweise mit Ziegel

MASSIVeS BAUEN

Starke Argumente für das Bauen mit Ziegel

Wohnkomfort und Energiesparen beginnen bereits beim Planen. Die Wahl der richtigen Mauerstärke ist dabei ein entscheidendes Kriterium. Das 50 cm starke Ziegelmauerwerk garantiert mit seinen einmaligen Eigenschaften den höchsten Wohnwert und niedrige Energiekosten - ein Leben lang. 

 

Bei kleineren Grundstücken und bei erhöhten Schallschutzanforderungen sind die mit Mineralwollflocken gefüllten Vollwertziegel die optimalen Problemlöser. Je größer der Ziegelanteil im Haus und je dicker die Ziegelwand ist, desto besser kommen die natürlichen, regulierenden Eigenschaften des Ziegels zur Geltung. Die Mineralwollflocken im Ziegel verbessern nachweislich alle Mauerwerkseigenschaften noch zusätzlich: 

  • Wärmeschutz
  • Sicherheit
  • Flexibiliät
  • Ruhiges Wohnen
  • Natürlichkeit
  • Herstellung

Dämmung inklusive

Energieeffiziente Gebäude bieten einen hohen Komfort, Behaglichkeit und angenehmes Wohnklima bei minimalem Energieaufwand.

 

Das einschalige 50 cm Mauerwerk, aus hochwertigen XP Planziegel, schafft mit seinem innovativen Lochbild und seiner einzigartigen Rohstoffzusammensetzung eine U-Wert ab 0,15 unverputzt. Bei besonders hohen Anforderungen an die Energieeffizienz empfehlen wir den EDER V50, den mit Mineralwollflocken gefüllten Planziegel, mit einem U-Wert von 0,12 unverputzt oder, wenn eine geringere Wandstärke gewünscht ist, den EDER V38 mit einem U-Wert von 0,16 bei einer Wandstärke von 38 cm.

 

 

Für eine energiesparende Außenhülle ist der U-Wert (Wärmedämmwert) entscheidend.

Damit garantierten hochwärmedämmende EDER Ziegel:

  • warme Atmosphäre im Winter und geringe Heizkosten
  • kühle Raumluft im Sommer, ganz ohne Klimaanlage
  • eine wärmebrückenoptimierte, energieeffiziente Gebäudehülle
Die hohe Speichermasse ist ein Garant für ein angenehmes Raumklima zu jeder Jahreszeit.

Speichermasse

Ziegelwände nutzen die Energie der Sonne: ihre große Speichermasse nimmt die Sonnenenergie auf und funktioniert ähnlich einer natürlichen Klimaanlage. Die hohe Speichermasse garantiert eine angenehme Raumtemperatur über den gesamten Jahresverlauf.

 

Dieser Speichereffekt sorgt auch dafür, dass an sonnigen Wintertagen die Wärme bis 20 cm tief in die Ziegel eindringt und dort gespeichert wird. Messungen haben gezeigt, dass dadurch Gebäude mit einer Hülle aus 50er Planziegel um 18 % weniger Energie verbrauchen als im Energieausweis dargestellt.

 

Auch Innen sorgen Ziegel für Speichermasse und damit für ein angenehmes Wohnklima und den entsprechenden Schallschutz.

Ein Wert fürs Leben

Massiv gebaute Häuser leben viele Generationen lang und sind eine beständige Immobilienwertanlage.

 

Die solide Baukonstruktion und langfristig anhaltende Bauqualität erfordern nur einen geringen Erhaltungsaufwand. Ziegelhäuser lassen sich flexibel den sich ändernden Lebenssituationen anpassen, geben Sicherheit und Geborgenheit.

 

Bester Brandschutz

Eder Ziegel gehen für Sie durchs Feuer. Ziegel brennen nicht und entwickeln keine schädlichen Dämpfe. Ziegel senken die Schadenswahrscheinlichkeit und deren Folgen. Ihre Versicherung honoriert die Verwendung eines massiven Baustoffes durch geringere Prämien.

 

Die stabile Bausubstanz aus nicht brennbaren und gegen Wasser unempfindlichen Ziegeln hält auch außergewöhnlichen Beanspruchungen stand und kann nach einem Schadensfall wieder hergestellt werden.

 

Hohe Ausführungssicherheit

Das einschalige Ziegelmauerwerk ist schnell und einfach in nur einem Arbeitsgang errichtet. Es sind alle Ergänzungsformate für ein normgerechtes Mauerwerk erhältlich. Aufwändige Schneidearbeiten sind auf ein Minimum reduziert. 

 

Dicke Ziegelmauern bedeuten Sicherheit, Geborgenheit und dank des guten Schallschutzes ein ruhiges Wohnen. Auch bei Stemmarbeiten, wie für Installationsschächte, bleibt noch eine ausreichende Mauerwerkstiefe bestehen.

Ziegelhäuser sind für Generationen gebaut.

Individuelle Planung

 

Der rote Individualist lässt kreative Planungen und Bauten ganz nach dem persönlichen Geschmack und Bedürfnissen zu -ein Ziegelhaus hat viele Gesichter. Die Flexibilität der Ziegelbauweise eröffnet ein unendlich großes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten beim Grundriss und ermöglicht Um- und Zubauten.

 

Kurze Bauzeit

 

Der Eder Planziegel wird nach dem Brennvorgang auf der Ober- und Unterseite hunderstel-millimeter-genau plangeschliffen. Die Ziegel sind schnell gesetzt und passen perfekt aneinander. Der Mörtelverbrauch sinkt um ca. 90 % gegenüber herkömmlichen Mauerwerk und Ihr Rohbau ist im Handumdrehen bezugsfertig. Sie senken die Bauzeit und die Baukosten.

50 cm starke Ziegelmauern sorgen für Sicherheit, Geborgenheit und für ein ruhiges Wohnen.

 

 

Hervorragender Schallkomfort

Die Art der Nutzung, die Grundrissgestaltung sowie das Baumaterial wirken sich auf den erzielbaren Schallschutz aus. Der gute Schallschutz ist notwendig, um Sie vor Außenlärm und Lärmbelästigung im Haus zu schützen.

 

Der Ziegel bietet baupraktische Lösungen die dem steigenden Bedürfnis nach Ruhe und Wohnqualität Rechnung tragen, er erfüllt durch sein Gewicht schon bei üblichen Wanddicken sehr hohe Anforderungen. Bei erhöhten Anforderungen, wie zum Beispiel beim Bauen an starkbefahrenen Straßen oder in der Nähe von Bahntrassen, sind die mit Mineralwollflocken gefüllten Vollwertziegel, ideale Problemlöser.

 

Für Wohnungstrennwände sind spezielle Schallschutz-Ziegel erhältlich.

 

 

Je größer der Ziegelanteil am Haus ist, desto besser kommen die natürlichen, regulierenden Eigenschaften des Ziegels zur Geltung.

Natürlich gesund

 Feuer, Wasser, Luft und Erde - die vier Elemente unseres Seins - bilden die Grundlage für den Baustoff Ziegel. EDER Ziegel werden rein aus den natürlichen Rohstoffen Lehm und Ton der besten heimischen Abbaugebiete gebrannt. Sie werden unter Nutzung der modernsten Technik nachhaltig und umweltverträglich hergestellt und stehen für kurze Transportwege.

 

 

 

Der Ziegel ist ein natürlicher mineralischer Baustoff aus Lehm und Ton.

Ein Baustoff zum Wohlfühlen

Ziegel sind diffusionsoffen und besitzen die mit Abstand geringste Dauerfeuchtigkeit aller Wandbaustoffe. Die natürliche Feuchtigkeitsregulierung und atmungsaktive Struktur der Ziegelwände garantieren einen hohen Wohnwert und ein ideales Raumklima. Die Wand atmet!

 

Die tiefen Fensterbänke beim 50 cm dicken Mauerwerk sorgen zusätzlich für eine wohnliche Atmosphäre. Durch den EDER Laibungsstein ist der Fensterausschnitt im Rauminneren größer, das verbessert den Lichteinfall und Flügelfenster stehen nicht gerade in den Raum.

Abbau

Je nach Anforderungen der Produktion werden die Lehme und Tone aus den regionalen, firmeneigenen Gruben abgebaut und eingelagert. Die Lehmsorten werden dadurch durchgemischt und vor Witterungseinflüssen geschützt.

Lehm und Ton werden aus den firmeneigenen, regionalen Gruben abgebaut...
... und vor Witterungseinflüssen geschützt eingelagert.

Aufbereitung

Mittels Radlader wird der Rohstoff zu den Kastenbeschickern gebracht. Über ein Schlagleistenwalzwerk, wo die erste Grobzerkleinerung stattfindet, und einer Förderbandanlage gelangt die Mischung zum Kollergang. Dort erfolgt die mechanische Aufbereitung. Anschließend wird das Material zunächst zum Grobwalzwerk und danach zum Feinwalzwerk transportiert und wieder zerkleinert.

Das ideale Mischverhältnis wird in der Aufbereitungsanlage erzielt.
Hier wird das Material zerkleinert und durchgemischt.

Formgebung

Im Siebrundbeschicker erhält das Material durch Zuführung von Wasserdampf die richtige Konsistenz für den anschließenden Pressvorgang. Auf einem Förderband wird das Ton-Lehmgemisch anschließend zur Presse transportiert.  Die gewünschten Formate werden durch die jeweiligen Pressformen, Mundstücke genannt, bestimmt. Aus der Presse kommt der endlose Tonstrang, von dem mit einem Stahldraht jeder einzelne Ziegel abgeschnitten wird.

Der Siebrundbeschicker sorgt mit Wasserdampf für die richtige Konsistenz.
Aus der Presse kommt ein endloser Tonstrang, von dem die einzelnen Ziegel abgeschnitten werden.

Trocknen

Nach dem Abschneider werden die Ziegelrohlinge mittels Trocknerlatten auf die Trocknerwagen gestapelt und in den Tunneltrockner transportiert. Dieser wird durch die Abwärme des Tunnelofens betrieben. Nach dem Trocknen werden die Formlinge mit einer Setzmaschine auf den Ofenwagen gesetzt. Planziegel werden vor dem Brennen millimetergenau geschliffen.

Nach dem Ziegel-Abschneider kommen die Ziegelrohlinge in den Tunneltrockner.
Anschließend werden die Ziegel behutsam auf den Ofenwagen gesetzt.

Brennen

Nach dem Trocknen werden die Ziegel zum Tunnelofen gebracht, wo sie bei ca. 940°C ihre endgültige Form erhalten und danach wieder abgekühlt werden.

Im Tunnelofen werden die Ziegel langsam bei ca. 940°C gebrannt...
... und daraufhin wieder abgekühlt.

Entladung

Die fertig gebrannten Ziegel werden von den Ofenwagen mittels Entladeanlage auf Mehrwegpaletten geschlichtet, anschließend umreift und mit Folie verschweißt.
Auf dem Lagerplatz werden die Paletten sortenweise gestapelt. Der EDER Ziegel ist nun bereit für die Baustelle!

Die Entladeanlage sorgt für die richtige und genaue Stapelung der Ziegel auf den Paletten.
Jede einzelne Palette wird in Folie verschweißt. Jetzt sind die EDER Ziegel bereit für die Baustelle!

Wie entsteht ein Ziegel, ORF 2, 2013