Der erste Vollwertziegel Österreichs

GF Walter und Johannes Eder mit dem neuen Vollwertziegel auf der neuen Füllanlage in Peuerbach.
GF Johannes Eder, GF Walter Eder, Prok. Alois Traunwieser mit den neuen Vollwertziegeln im Schauraum in Peuerbach.
Reine Mineralwollflocken werden in Peuerbach in Ziegel gefüllt. GF Walter Eder

EDER Vollwertziegel kombinieren modernste Ziegeltechnologie mit den herausragenden Eigenschaften der natürlichen mineralischen Füllung. „Das Ergebnis ist eine Sensation: Die gefüllten Ziegel verbessern konsequent alle Bereiche des Mauerwerksbau“, ist GF Johannes Eder von der Produktentwicklung überzeugt. Beste Wärmedämmung, höchste Wärmespeicherung und hoher Schallkomfort zeichnen die neue Ziegelgeneration aus. Der verfüllte Ziegel lässt sich schnell verarbeiten, entfaltet vom ersten Tag an sein Energieeinsparpotential und punktet mit geringen Instandhaltungskosten. „Das System funktioniert sehr einfach, das ist für die Lebensdauer eines Gebäudes nicht unerheblich“ so Eder.

Mit einem U-Wert von 0,12 W/m²K ist die Wärmedämmung des EDER V50 um 25% besser als das meistvermauerte Außenmauerwerk Oberösterreichs (U = 0,16 W/m²K) und damit klare Nummer 1 beim einschaligen massiven Mauerwerk. Er garantiert ein wohngesundes Raumklima mit angenehmer Oberflächentemperatur der Wände. Der Schallschutz hat große Bedeutung für Gesundheit und Wohlbefinden, besonders zugenommen hat das Schutzbedürfnis vor Verkehrslärm bei stark befahrenen Straßen oder Zugtrassen. Durch den massiven Ziegelaufbau und die Füllung mit Mineralwollfocken sind die EDER Vollwertziegel besonders geeignet für ein Wohnen mit erhöhtem Schallkomfort. Das Ergebnis der Brandschutzprüfung brachte die höchste erreichbare Klassifizierung von RAI 120 bei keinerlei Rauchentwicklung. „Mit unseren werthaltigen, wohngesunden Vollwertziegeln werden die komplexen Anforderungen an den Hausbau sicher erfüllt.  Beim Herz eines Hauses, dem Rohbau, sollte man auf keinen Fall sparen, hier zahlt sich die Investition über die gesamte Nutzungsdauer aus“ so Eder.

Bester Wärmedämmwert für einschaliges Mauerwerk in Kombination mit höchstem Schallkomfort
Für alle die das Beste Mauerwerk bezüglich Wärmedämmwert, Wärmespeicherung und Schallkomfort haben wollen, sind die EDER Vollwertziegel genau richtig. Dank der mineralischen Füllung erreichen die EDER V 50 Ziegel den exzellenten Wärmedämmwert von U = 0,12 W/m²K unverputzt. Damit hat er den besten Wärmedämmwert eines einschaligen massiven Mauerwerks in Österreich. Auch den Schallschutz des Gebäudes verbessert die Füllung nachweislich und bei entsprechender Planung ist ein erhöhter Schallschutz leicht zu lösen.

Rein mineralisches Mauerwerk. Modernste Ziegeltechnologie verfüllt mit Mineralwollflocken.
„Die rein mineralische, von uns selbst, ohne jegliche Zusatzstoffe aufbereitete Dämmfüllung aus Mineralwollflocken, gilt als äußerst wohngesund und ist problemlos recyclebar. Dies wird durch zahlreiche Prüfinstitute wie das Frauenhofer Institut in Hannover bestätigt“ erklärt der für keramische Produktentwicklung verantwortliche GF Walter EDER. Die Mineralwollflocken in den EDER Vollwertziegeln tragen das RAL-Gütezeichen für Erzeugnisse aus Mineralwolle. Mineralwolle ist gut wärmedämmend, nicht brennbar und gut schalldämmend. Die Ziegelhülle ist mit dem internationale Qualitätszeichen für nachhaltige und qualitativ hochstehende Baustoffe „natureplus“ ausgezeichnet. Schon auf der Baustelle profitieren die Verarbeiter vom Eder Vollwertziegel, sie ermöglichen eine gewohnt, einfache Verarbeitung. Ohne dass die Füllung herausrieselt, können die Ziegel geschnitten, gebohrt oder gefräst werden.

Vielfach erprobtes System
In Deutschland kamen die ersten Mauerziegel mit Dämmstofffüllung im Jahr 2000 auf den Markt, mittlerweile gilt der verfüllte Ziegel als Standard. Bisher wurde Wärmedämmung durch eingeschlossene Luft in Form möglichst vieler Lochreihen, dünner Stege und durch Porosierung erreicht. Hier ist mit einem Wärmedämmwert von 0,15 W/m²K aber das Optimum erreicht. 

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und grüne Technologien sind die aktuellen Themen der Bauwirtschaft. „Zufriedene Kunden und saubere, kostengünstige Lösungen für energieeffiziente Häuser sind uns wichtig“ unterstreicht Eder die laufendende Entwicklungsarbeit im Unternehmen. Vollwertziegel eigenen sich aufgrund ihrer bauphysikalischen Eigenschaften insbesondere für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen vom Niedrigenergie-, Passivhaus bis Aktivhausstandard. Sie sind für nahezu jedes Bauvorhaben geeignet und erfüllen die höchsten Ansprüche an eine dämmstarke, langlebige Gebäudehülle in zuverlässigster und nachhaltigster Weise und erfüllen schon jetzt den Baustandard für 2050.


Neueste Produktionstechnologie – Investition in die Zukunft
Laufende Entwicklungsarbeit, Marktforschung und neueste Produktionstechnologien sind Eckpfeiler des unternehmerischen Handelns in Peuerbach. „Die gesamte Mannschaft aus drei Ziegelwerken hat an der Konstruktion und Ausführung der neuen Anlagentechnologie gearbeitet, in einer noch nie dagewesenen Zusammenarbeit und Solidarität“ zeigt sich Geschäftsführer Walter Eder von seiner Produktionsmannschaft begeistert. 2 Millionen Euro flossen in die neue Anlage, die am Tag 100 Palletten Planziegel sorgfältig verfüllen kann und daraus Vollwertziegel macht. „Die neuen Vollwertziegel sind ein wichtiger Schritt in die Ziegelzukunft und regen die Phantasie für Planer und Entwickler an“ freut sich Walter Eder über neue Entwicklungsmöglichkeiten.

Wärmebrückenfreies Bauen inklusive.
Für beide Mauerwerksstärken steht für Fachkunden ein umfassender Wärmebrückenkatalog  mit kostengünstigen, praxistauglichen Ausführungsdetail zur Verfügung. Die Berechnungen zeigen, dass Wärmebrückenfreiheit mit den neuen Vollwertziegeln besonders einfach zu erreichen ist. „Unsere Kunden wollen die am besten gedämmte Gebäudehülle und das in einer bekannten und erprobten Bauweise wie der monolithischen Ziegelwand“, unterstreicht Verkaufsleiter Prokurist Alois Traunwieser den Stellenwert der neuen Ziegelgeneration.

Beim nachhaltigen Bauen geht es nicht nur um die niedrigen Energie- und Instandhaltungskosten während der Nutzungszeit, sondern auch um eine effiziente umweltverträgliche Produktion und das effektive Recycling nach der Einsatzphase. Ziegel und mit Mineralwollflocken gefüllte Ziegel gelten allgemein als problemlos, da sie rein mineralischen Ursprungs sind. Da die Bestandteile der Vollwertziegel bekannt sind, ist nach der aktuellen Gesetzeslage die Ablagerung als Bauschutt ohne weitere Analyse anzuwenden.

Mehr Nutzfläche bei engen Raumverhältnissen durch sensationellen Wärmedämmwert bei 38 cm dicken Mauerwerk
Die Preise für Baugründe sind gerade im stadtnahen Gebieten stark gestiegen. Dazu hat die Lärmbelastung durch Straßen- und Schienenverkehr stark zugenommen. Mit dem EDER V 38 ist das Bauen auch auf kleineren Grundstücken im verdichteten Siedlungsbau ohne Abstriche möglich. Mit dem sensationellen Wärmedämmwert von U= 0,16 W/m²K unverputzt, Wärmebrückenfreiheit und höchstem Schallkomfort ist er der perfekte Problemlöser.