EDER Transportbeton

Klassen und NORMen

Profitieren Sie so frühzeitig wie möglich vom reichen Erfahrungsschatz der Profis, sie stehen Ihnen gerne für eine Beratung zum Einsatz von Transportbeton zur Verfügung.

  • Expositionsklassen
  • Kurzbezeichnungen
  • Klassen
  • Gesteinskörnung / Zusatzmittel

(Umweltklassen)

Je nachdem, welche äußeren Einflüsse auf den verbauten Beton zu erwarten sind, werden unterschiedliche Betonsorten verwendet.

XOkein Korrosionsrisiko, kein Frost;
XC1, XC2,
XC3, XC4

Korrosion ausgelöst durch Carbonatisierung

XOunbewehrter Beton, Beton in Gebäuden mit < 30% Luftfeuchtigkeit
XC1Beton in Gebäuden (Wohnen, Büro), Küche, Bad, Waschküche; Fundamente im Grundwasser
XC2Innenräume mit hoher Luftfeuchtigkeit; Wäschereien, Viehställe, Hallenbäder;
nicht drückendes Grundwasser, Wasserdruckhöhe unter 2 m
XC3Wasserdruckhöhe 2 bis 10 m; dichte Betonbauwerke (früher: WU)
XF1Regen- und Frostbeanspruchung für geneigte (>5%) und senkrechte Flächen
alle Untersichten bei Frost.
XF2

Betone bei Frost und Taumittel (Salz) für geneigte (<5%) und senkrechte Flächen

XF3Regen- und Frostbeanspruchung für waagrechte Flächen; Wasserbauten
XF4

Betone bei Frost und Taumittel (Salz) für waagrechte Flächen (früher: FTB)

Kurzbezeichnungen für Beton mit besonderen Eigenschaften:

Für eine einfachere Handhabung der neuen Betone:

KurzbezeichnungAbgedeckte UmweltklasseW/B – Wert *)Luftgehalt
B1XC30,60-
B2XC3/XF1 0,55-
B3XC3/XF30,552,5 - 5,0
B4XC4/XF1 0,50-
B5XC4/XF20,502,5 - 5,0
B6XC4/XF3 (C3A-frei) 0,452,5 - 5,0
B7XC4/XF4 0,454,0 - 8,0
B8 bis B12diverse Unterwasserbetone
*) Der W/B – Wert (Wasser-Bindemittelwert) ersetzt den Begriff W/Z – Wert.

Betonfestigkeitsklassen

Die vom Hersteller verlangten Vorhaltemaße zum Erreichen der Festigkeiten sind in der  neuen Norm wesentlich höher als in der alten.

 

Bezeichnungalte BezeichnungCharakteristische Mindestdruckfestigkeit v. Würfeln
in N/mm²
C 8/10B8/B8010
C 12/15B15/B16015
C 16/20B20/B20
C 20/25B2525
C 25/30B30/B30030
C 30/37B40/B40037
C 35/45, C 40/50B50/B50050

Konsistenzklassen

Beschreiben die Konsistenz des Betons (steif, weich, fließfähig), klassifiziert mit dem Ausbreitmaß. Die neue Regelkonsistenz ist F45. Der annähernde Vergleich neu/alt:

Konsistenzklassealte BezeichnungAusbreitmaß in cm
F52 (Ziegeldecken)K549 – 55
F45 (Bodenplatte)K3 + K442 – 48
F38 (Fundament)K435 – 41
C1 (Pflasterbau)K1  

 

 

Konsistenz

Gesteinskörnung

GrößtkornGrößez.B.
GK40 – 4 mm

Estriche

GK84 – 8 mm

unter Pflasterungen

GK168 – 16 mm

Schalungen, Decken

GK3216 – 32 mm 
Die Bezeichnung GK bezieht sich auf die maximale Größe von Kies oder Sand im Beton.
Die Bezeichnung GK bezieht sich auf die maximale Größe von Kies oder Sand im Beton.

Zusatzmittel / Fasern

Für besondere Anwendungen; werden bereits im Betonwerk zugemischt.

 

ZusätzeEinsatzbereich / Wirkung
Verzögererverzögert bis 4 oder 6 Std.
FließmittelFließbeton für Böden
Kunststofffasernbeugen Rissbildung vor
StahlfasernIndustrieböden, Garagen, statt Bewehrung